6 Cloud Vorteile, die jedes Unternehmen vom Umstieg überzeugt

wählen Sie den richtigen Cloud AnbieterWelche Vorteile hat die Cloud für Unternehmen? Der Begriff Cloud ist nun schon seit einiger Zeit im Gebrauch. Viele Leute nutzen privat regelmäßig einen Cloud-Anbieter um Daten zu speichern oder um als Familie zusammen Zugriff auf Bilder zu haben.
In der Arbeitswelt herrscht jedoch immer noch Misstrauen. Speziell kleine Unternehmen sind noch unsicher, ob die Nutzung einer Cloud zur Speicherung der Daten Sinn macht.
Wir geben einmal 6 Gründe, die für die Nutzung eines Cloud Anbieter sprechen.

  1. Daten von überall abrufbar

Cloud-Softwares haben einen großen Vorteil. Von nahezu überall aus auf der Welt hat man direkten Zugriff auf die eigenen Daten. Dank mobiler Apps kann man direkt mit dem Smartphone auf die Daten zugreifen und Änderungen vornehmen. Das macht den Arbeitsalltag wesentlich flexibler. Zudem kann man den Mitarbeitern dadurch sogar die Möglichkeit gewähren von Zuhause aus zu arbeiten. Dies ist vor allem dann von Vorteil, wenn der Arbeitnehmer beispielsweise einen Termin mitten am Tag hat und im Anschluss wertvolle Zeit vergeuden würde, wenn er wieder zurück zum Arbeitsplatz fahren müsste.

  1. Automatische Updates

Ein weiterer positiver Punkt sind automatische Updates. Sobald jemand im Unternehmen eine Änderung an einer Datei vornimmt wird diese Datei automatisch aktualisiert und auch für alle anderen Nutzer in der neuen Version sichtbar. So kann man verhindern dass mehrere Nutzer an der gleichen Datei arbeiten und so unterschiedliche Versionen entstehen. Der Cloud Anbieter wird zusätzlich ebenfalls regelmäßig durch Updates aktualisiert, was maßgeblich zur Sicherheit einer Cloud-Software beiträgt. Bei lokal gespeicherten Daten existieren keine automatischen Updates oder Sicherungen. Ist der Datenträger zu alt oder er wird beschädigt wird es schwer, die Daten zu sichern. Ein Datenverlust ist vorprogrammiert.

  1. Paralleles Arbeiten

Zusätzlich kann man sogar zur gleichen Zeit an der gleichen Datei arbeiten. Dies ist mit den Anwendungen von Google möglich. Dort sieht man sogar live am Bildschirm, was der andere Nutzer grade schreibt, einfügt oder bearbeitet. Auf diese Weise lassen sich Aufträge und Dokumente wesentlich besser und schneller fertig stellen. Man muss weder unterschiedliche Versionen erstellen und zusammenfügen, noch mehrfach absprechen und so weiter. Beide Nutzer können Ihre Daten und Vorschläge eintragen und bearbeiten. Einfach und schnell.

  1. Kein Datenverlust

Gerade aus Unternehmenssicht ist der Verlust von Daten gleichbedeutend mit einer Katastrophe. Man speichert als Unternehmen schließlich viele verschiedene Daten ab:

  • Kundendaten
  • Mitarbeiterdaten
  • Firmeninterna
  • Informationen, die Konkurrenzunternehmen weiterhelfen könnten
  • Finanzielle Daten

Deshalb ist dies auch einer der Hauptgründe, auf die eine Cloud Speicherung umzusteigen. Selbst, wenn man dort einmal aus Versehen eine Datei löscht, kann diese widerhergestellt werden. So ist man abgesichert und muss nicht 4 Sicherungskopien erstellen aus Angst vor dem Datenverlust.

  1. Bessere Kostenplanung

Selbstverständlich zahlt man für einen Cloud-Anbieter genauso Geld, wie für Hardware, mit der man die Daten speichert. Die Preise variieren hier von Anbieter zu Anbieter. Einen Vorteil hat die Nutzung eines Cloud-Anbieters jedoch: die Kosten sind besser kalkulierbar. In den meisten Fällen zahlt man einen monatlichen Betrag, der sich an der Größe des benutzbaren Speichers orientiert. Dieser Speicher kann dann nach Belieben vergrößert oder verkleinert werden. Bei der normalen Speicherung auf Festplatten kann man nie genau abschätzen, wie viel Geld man in der Zukunft für Hardware ausgibt. Ganz zu schweigen von den Kosten die man hat, wenn man Daten mühsam von einer alten Festplatte auf eine neue überträgt.

  1. Aufgestellt für die Zukunft

Das große Thema „Digitalisierung“ ist bereits schon seit einiger Zeit in aller Munde. Selbstverständlich gehört hierzu auch die Speicherung von Daten in der Cloud. Somit ist man, wenn man sich für einen Cloud Anbieter entschieden hat auch gut für die Zukunft aufgestellt. Die Cloud ist überall verfügbar und es ist möglich sie mit anderen webbasierten Anwendungen zu verknüpfen. Außerdem muss man nichts weiter einrichten und Aufwendungen für weitere Hardware entfällt.

  1. Brauchen Sie Unterstützung?

Der Blog Smart Business Cloud unterstützt seit Jahren viele Unternehmen bei der Entscheidungsfindung. Auf diese Weise haben Sie einen Experten an der Seite, der sich in diesem Bereich bestens auskennt. Flüchtigkeitsfehler oder falsche Entscheidungen werden so vermieden und Sie haben einen einfachen Start in die Digitalisierung. Probieren Sie es einfach mal aus.

  1. Cloud Vorteile im Überblick

Hier finden Sie noch einmal übersichtlich alle Cloud Vorteile. Und das sind einige:

  • Vor allem Flexibilität. Jeder kann von überall aus alles eintragen.
  • Zudem muss man keine Hardware mit sich herumschleppen. Ein Computer oder Smartphone reichen aus, um direkten Zugriff auf die Daten zu haben.
  • Zusätzlich lassen sich die Kosten einfacher und vor allem langfristig kalkulieren. Zeit und Geld, die man bei der Übertragung von alten Hardware-Systemen auf neue investieren muss, entfallen gänzlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.