Mindestlohn Gebäudereinigung 2019 – das hat sich geändert

mindestlohn gebäudereinigung 2018 - das ändert sich

2019 ist das Jahr des Mindestlohns. In vielen Branchen, darunter das Baugewerbe, die Landwirtschaft und in der Pflegebranche wurde der Mindestlohn erhöht. Dazu zählt auch die Gebäudereinigung. Genau wie beim Handwerk war die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) beteiligt, in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks. Dabei hat man sogar vereinbart, dass man den Mindestlohn in der Gebäudereinigung bis zum Jahr 2020 deutschlandweit einheitlich strukturiert.

Lohngruppen regeln den Mindestlohn 2019

Zu Beginn des Jahres hat man den tariflichen Mindestlohn somit bereits erhöht. Dieser Lohn ergibt sich in der Gebäudereinigungsbranche anhand von zwei Kriterien. Zum einen kommt es darauf an, in welcher Lohngruppe man ist und zum anderen, ob man seiner Arbeit in den alten oder neuen Bundesländern nachgeht.

Von den bereits erwähnten Lohngruppen gibt es acht Stück. Bei der Erhöhung wurden lediglich die Gruppen 1 und 6 festgelegt, was bei genauerem Hinsehen auch Sinn macht. Dementsprechend gilt der Mindestlohn der Lohngruppe 1 auch für die Lohngruppen zwei, drei und vier. Lohngruppe 5 wird in der sechsten Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen in der Gebäudereinigung nicht mehr erwähnt, da sie entfallen ist.
Die Lohngruppe 6 regelt dementsprechend die Bezahlung für alle übrig gebliebenen Lohngruppen, bis hin zur neunten und gleichzeitig höchsten Lohngruppe.

Die Änderungen von mehreren Faktoren abhängen, lassen sie sich somit einfacher in einer Tabelle darstellen.

Mindestlohn Gebäudereinigung 2018Mindestlohn 2017
Mindestlohn 2018
Lohngruppe 1 (inkl. 2,3,4) West10,00 Euro10,30 Euro
Lohngruppe 1 (inkl. 2,3,4) Ost 9,05 Euro 9,55 Euro
Lohngruppe 6 (inkl. 7,8,9) West13,25 Euro13,55 Euro
Lohngruppe 6 (inkl. 7,8,9) Ost11,53 Euro12,18 Euro

Gebäudereiniger werden ab 2020 bundesweit gleich bezahlt

Wie man bereits in der Tabelle erkennen kann, nähern sich die Mindestlöhne von Ost und West etwas an. Dies soll sich bis ins Jahr 2020 so weit entwickeln, dass die Mindestlöhne in der Gebäudereinigungsbranche deutschlandweit auf dem gleichen Level sind. Dies hat man ebenfalls in den bereits erwähnten Tarifverträgen ausgehandelt.

Die Änderungen lassen sich auch in diesem Fall übersichtlicher in Form einer Tabelle erklären.

Mindestlohn Gebäudereinigung 2019Mindestlohn 2019 ab 1. JanuarMindestlohn 2020 ab 1. JanuarMindestlohn 2020 ab 1. Dezember
Lohngruppe 1 (inkl. 2,3,4) West10,56 Euro10,80 Euro10,80 Euro
Lohngruppe 1 (inkl. 2,3,4) Ost10,05 Euro10,55 Euro10,80 Euro
Lohngruppe 6 (inkl. 7,8,9) West13,82 Euro14,10 Euro14,10 Euro
Lohngruppe 6 (inkl. 7,8,9) Ost12,83 Euro13,50 Euro14,10 Euro

Christian Kloevekorn, Vorsitzender der Tarifkommision des bereits erwähnten Berufsinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks hat sich dazu bereits positiv geäußert: “Mit diesem anspruchsvollen Tarifvertrag wird ein entscheidender Beitrag zur Stärkung der tariflichen Mindestlöhne im Gebäudereiniger-Handwerk geleistet. Die Löhne liegen auch in den kommenden Jahren deutlich über dem aktuellen gesetzlichen Mindestlohn.“

Im Jahr 2019 ist die Gebäudereinigungsbranche übrigens das aktuell größte Handwerk in Deutschland. Von den Änderungen im Tarifvertrag sind rund 652.379 Arbeitnehmer betroffen, wobei diese Zahl aus dem Jahre 2015 stammt. Es könnten also noch durchaus mehr Menschen vom Mindestlohn in der Gebäudereinigung im Jahr 2018 betroffen sein.

Vorsicht bei der Dokumentation

Nach wie vor ist die Gebäudereinigungsbranche von viele Zollkontrollen betroffen. Dort muss man die Arbeitszeiten aller Mitarbeiter parat haben, da ansonsten empfindliche Strafen drohen. Diese können bis zu 500.000 Euro betragen, je nachdem wie stark man gegen das Mindestlohngesetz verstoßen hat. Man kann man auch gegen das Gesetz verstoßen, ohne aktiv etwas falsch gemacht zu haben. Ein Mitarbeiter, der regelmäßig keine Pausen im vorgeschriebenen Rahmen macht ist beispielsweise so ein Fall. Schützen kann man sich mit einer Arbeitszeiterfassung. Sie legt die geleisteten Arbeitsstunden saubere und strukturiert in einem Excel-Format an. So ist man auf der sicheren Seite und braucht keine Angst vor einem unangekündigten Zollbesuch zu haben.

> Arbeitszeiterfassung für Ihre Gebäudereinigung. Hier 14 Tage kostenlos ausprobieren.

Weiteres zum Thema Mindestlohn:


Rechtlicher Hinweis

Die Inhalte unserer Internetseite – vor allem die Rechts- und Steuerbeiträge – recherchieren wir mit größter Sorgfalt. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen übernehmen. Die Informationen sind insbesondere auch allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung im Einzelfall dar. Zur Lösung von konkreten Rechtsfällen konsultieren Sie bitte unbedingt einen Rechtsanwalt bzw. Ihren Steuerbera­ter.

 

5 Kommentare

  1. Dass man zu Beginn des Jahres den tariflichen Mindestlohn gehoben hat, ist eine wunderbare Neuigkeit. Und wie ich gelesen habe, soll der Mindestlohn auch bis 2020 weiterhin gehoben werden. Dies ist super wichtig um Berufsgruppen und Menschen wie dieser der Gebäudereinigung zu schützen und weiterhin zu erhalten.

  2. Eine bundesweite Regelung der Bezahlung, das ist sehr erfreulich. Ich habe mich eben schon erschrocken als ich feststellen musste, das die demographische Lage eine Auswirkung auf das Gehalt hat. in Mindestlohn von 14,10 ist durchaus ein wunderbarer Preis und sollte auch für Lohngruppe 1 verfügbar gemacht werden, auch Büroreinigung bzw Gebäudereinigung ist ein anstrengender Beruf.

  3. Aufgrund der drohenden Strafen halten sich die reiniger an die Tarife, die gezahlt werden müssen. Ein Freund arbeitet in der Unterhaltsreinigung. Er meinte, dass er glücklich ist mit seinem Job, auch weil die Kollegen so kooperativ sind.

  4. Wir haben für die Büroreinigung jetzt eine Firma. Ein Putzplan hilft uns nicht. Mein Kollege ist der Meinung, dass wir hätten strenger in den Sanktionen sein sollen, wenn die Küche nicht gereinigt wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.