So steigern Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter langfristig

Mitarbeiter Produktivität steigern durch Motivation

Nachdem wir Ihnen in unserem ersten Teil unserer Serie über Produktivitätssteigerung 4 einfache Wege gezeigt haben, wie Sie Ihre eigene Produktivität steigern können, möchten wir Ihnen heute zeigen, wie Sie als Chef die Produktivität Ihrer Mitarbeiter nachhaltig steigern können.

Ein schlechter Chef unterscheidet produktive Mitarbeiter von unproduktiven Mitarbeitern einfach anhand der Anzahl erzielter Verkäufe oder geleisteter Arbeit. Hinterfragen Sie jedoch einmal die Gründe, was einen Mitarbeiter produktiver macht, als einen anderen. Es ist unweit bekannt, dass die Produktivität direkt an die Zufriedenheit des Mitarbeiters geknüpft ist. Ist dieser glücklich, wird er gerne für Sie arbeiten wollen und seine Produktivität wird zunehmen.

Aber wie machen Sie Ihren Mitarbeiter glücklich? Neben einem angemessenen Gehalt und einem guten Zusammenhalt innerhalb der Angestellten, sollte sich der Chef um eine Atmosphäre kümmern, in welcher sich Ihre Angestellten wohl fühlen. Aus meiner Sicht hat eine solche Atmosphäre 3 wichtige Säulen:

1. Eine Atmosphäre des Zuhörens

Neben einigen passiven Methoden des Zuhörens, wie z.B. der offenen Tür in Ihrem Büro, sollten Sie aktiv auf Ihre Mitarbeiter zugehen. Ein Mitarbeiter wird viel offener mit Ihnen reden, wenn er gezielt etwas gefragt wird. Zudem wird er sich wertgeschätzt fühlen, was seine Zufriedenheit erhöht, was wiederum zu einer erhöhten Motivation und somit Produktivität führt. Einige Beispielfragen, die Sie ihren Mitarbeiter stellen könnten, wären:

  • Gibt es in unserem Unternehmen Systeme oder Barrieren, die Ihren Job erschweren?
  • Finden Sie hier alles vor, um Ihren Job gut zu machen?
  • Gibt es Bereiche, in denen Sie sich unsicher fühlen und mehr Training benötigen?

Diese Fragen zielen alle darauf ab, dem Mitarbeiter Interesse zu zeigen. Sie wollen alles in Ihrer Macht stehende tun, um ihm das bestmögliche Arbeiten zu ermöglichen und ihn produktiver zu machen.

 

2. Eine Atmosphäre des Vertrauens

Seien Sie nicht der Chef, der jede Aktion seiner Mitarbeiter akribisch überwachen will. Ihre Mitarbeiter wollen sich in ihrem Job frei fühlen und sich entfalten können. Aber wie können Sie das erreichen?

Natürlich sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter pünktlich zur Arbeit erscheinen. Ein erster Schritt wäre jedoch z.B. die Internetnutzung voll zu erlauben. Eine starke Einschränkung zeigt dem Mitarbeiter, dass ihm nicht vertraut wird. Schauen Sie ruhig, ob z.B. das Erlauben von Social Media Webseiten die Produktivität beeinflusst. Ist dies der Fall, sollten sie gezielt einzelne Seiten sperren. Aber mit großer Wahrscheinlichkeit wird das nicht der Fall sein und genau das Gegenteil wird eintreten. Zu Ihrer Überraschung und zur Freude Ihrer Mitarbeiter.

Geben Sie Ihren Mitarbeitern nicht das Gefühl, ständig beobachtet und bewertet zu werden. Dieser Druck wird sie eher einschüchtern und hemmen, statt sie produktiver zu machen.

3. Eine Atmosphäre der Motivation

Haben Sie es geschafft, eine Atmosphäre des Zuhörens und des Vertrauens aufzubauen, in welcher Ihr Mitarbeiter Ihnen traut und er Ihre volle Unterstützung hat? Wenn ja, wird daraus mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine erhöhte Motivation folgen.

Nun sollten Sie unbedingt herausfinden, was Ihre Mitarbeiter antreibt, bei Ihnen zu arbeiten! Ausschließlich finanzielle Anreize? Oder wollen sie Teil von etwas Größerem sein? Oder die Aussicht, befördert zu werden? Erst wenn Sie die Antriebskraft Ihrer Mitarbeiter kennen, können Sie diese gezielt motivieren und produktiver machen.

Zusammengefasst ergibt sich folgender Leitfaden:

  • Setzen Sie keine zu spezifischen Ziele. Diese werden den Tunnelblick Ihrer Mitarbeiter forcieren und keinen Raum für eigene Ideen lassen.
  • Setzen Sie Ihren Mitarbeitern nicht zu viele Ziele auf einmal. Man sieht sehr schnell den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
  • Setzen Sie Ihren Mitarbeitern realistische Zeitfristen.
  • Seien Sie als Chef nicht unentschlossen. Hören Sie Ihren Mitarbeitern zwar immer zu, aber Sie sind letztendlich derjenige, der Entscheidungen treffen muss.
  • Vertrauen Sie Ihren Mitarbeitern auch wenn es manchmal schwierig ist.
  • Respektieren Sie Ihre Mitarbeiter. Obwohl Sie über Ihnen stehen, sollten Sie diese nicht von oben herab behandeln.
  • Seien Sie ein Vorbild. Seien Sie selbst produktiv (siehe unser letzter Blog Post) und zeigen Sie Ihren Mitarbeitern wie es richtig geht!

Es gibt keine Masterformel, mit welcher Sie zu einem perfekten Ergebnis kommen. Letztendlich wird eine langfristige Produktivitätssteigerung aber eintreten, wenn Ihre Mitarbeiter ihre Arbeit genießen und als sinnstiftend empfinden.

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für deinen schönen Text. Er entspricht so sehr dem was ich auch schon erlebt habe.
    Persönlichkeitsentwicklung ist ein ständiger Prozess. Wer sich dafür interessiert lässt sich sehr schnell im Angebotsüberfluss verlieren. Und selbst wenn ein Ziel erreicht ruft doch gleich das nächste.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.