Kundenakquise für Kleinunternehmer: So werben Sie Neukunden

Kundengespräch02_Flickr

Fragen Sie sich manchmal welche Kanäle Sie nutzen können, um gezielt Neukunden anzusprechen? Wie Sie mit neuen Kunden kommunizieren können und diese am besten überzeugen? Oder wie Sie die neuen Medien und das Internet nutzen können um auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen.

Viele kleine- und mittelständische Unternehmen stellen sich diese Fragen erst dann, wenn die Aufträge zurückgehen. Allerdings ist das Thema der Neukundengewinnung in der heutigen Zeit nicht zu vernachlässigen. Durch die zunehmende Vernetzung, die das Internet und die neuen Medien ermöglichen, besteht zwar ein verstärkter Wettbewerb allerdings besteht auch eine große Möglichkeit schneller neue Kunden dazuzugewinnen. Wie soll z.B. ein Gastronomiebetrieb effektiv mit potentiellen Kunden kommunizieren, um nach dem ersten Interesse eines potenziellen Kunden, diesen als neuen, zahlenden Gast zu gewinnen?

Wir stellen Ihnen sowohl Onlinemaßnahmen als auch Maßnahmen außerhalb des Internets, sogenannten Offline-Maßnahmen, vor, mit denen Sie ganz gewiss Neukunden gewinnen.

 

Online-Maßnahmen:

Firmenwebseite

Die eigene Firmenwebseite ist heutzutage fast schon ein Muss. Über 80 % der Nutzer suchen und finden Produkte und Dienstleistungen heute über das Internet. Kaum ein Haushalt oder Büro ist heute nicht an das Internet angeschlossen, somit können Sie davon ausgehen, dass Ihr Betrieb auch online gesucht wird. Eine eigene Homepage ist nicht nur das perfekte, virtuelle Aushängeschild für Ihr Unternehmen, sondern ermöglicht dem potentiellen Kunden Sie permanent über Ihre Produkte und Dienstleistungen zu informieren.

Ein Orthopädiefachgeschäft beispielsweise, das von Kunden gesucht wird weil es gewisse Sonderleistungen anbietet, kann mit einem Onlineauftritt bereits im Vorfeld überzeugen und dem potentiellen Kunden die Kompetenzen und Alleinstellungsmerkmale vermitteln.

Firmenblog

Blogs eignen sich nicht nur für den Privatbereich, sondern werden auch immer öfter von kleinen und mittelständischen Betrieben entdeckt. Viele Unternehmen schätzen Blogs als individuelles Sprachrohr Ihrer Marke. Diese Blogs werden meist von den eigenen Mitarbeitern geführt, die regelmäßig Beiträge über ihr Unternehmen oder unternehmensnahe Themen veröffentlichen. Dabei gilt es den Kunden mit Wissen zu überzeugen, Firmenimage positiv zu beeinflussen und gegebenenfalls auch Anfragen zu generieren. So kann ein Fahrradladen zum Beispiel einen Blog rund ums Thema Drahtesel aufbauen. Neben Blogposts über empfohlene Produkte kann der Betrieb auch durch Problemlösungen und Anleitungen Kunden binden und überzeugen.  Der Leser wird das Unternehmen dann automatisch als fachlich kompetenter Anbieter assoziieren.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Fast alle Menschen in Deutschland und der ganzen Welt nutzen die Suchmaschine Google um Dinge im Internet zu finden. Wenn Sie (und Ihre Website) also von Ihren Kunden auf Google gefunden werden möchten, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Website oder Ihr Blog wiederum von Google gefunden wird. Dabei gibt es eine Reihe an einfachen Maßnahmen die Sie bei der Erstellung Ihrer Website und der Inhalte Ihrer Website berücksichtigen können, damit Sie bei Google gefunden werden. Es gibt viele Videos die auch Einsteigern schnell das wichtigste mit auf den Weg geben.

Ist ihre Seite suchmaschinenoptimiert, ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher das Ihre Website für relevante Suchbegriffe auf der ersten Seite der Suchergebnisse von Google erscheint und somit von potenziellen Kunden über diesen wichtigen Kanal gefunden wird.
Aber Vorsicht: Suchmaschinenoptimierung geht nicht über Nacht, sondern ist ein Prozess, bei dem sich die Verbesserungen zum Teil erst Monate nach der Umsetzung in einer besseren Platzierung auf Google wiederspiegeln.

Google AdWords

screenshot adwords

Sind Sie eher auf der Suche nach schnellen Ergebnissen, eignet sich im Gegensatz zum „Geduldsspiel SEO“ eine Investition in Google AdWords. Das von der Suchmaschine betriebene Werbeprogramm ermöglicht es Unternehmen Anzeigen auf der Ergebnisseite der Suchmaschine zu schalten. Der große Vorteil ist, dass Sie Ihre Anzeigen für ganz bestimmte Suchbegriffe schalten können: Sucht ein Internet-Nutzer dann mit Google nach diesen oder ähnlichen Begriffen, so wird automatisch Ihre Anzeige aktiviert und dem Nutzer im oberen Ergebnisbereich angezeigt. Spezialisiert sich Ihr Unternehmen beispielsweise auf Hausmeistertätigkeiten in Osnabrück, so können Sie eine Google Adwords Anzeige schalten, wenn jemand nach „Hausmeisterei Osnabrück“ oder „günstige Hausmeisterei Osnabrück“ oder anderen produkt- und dienstleistungsspezifischen Begriffen sucht. Sie können sogar Eingrenzen, dass Ihre Anzeige nur Menschen angezeigt werden die sich aktuell in Osnabrück befinden. Ihre Anzeige erscheint dann in den Suchergebnissen von Google.

 

Offline-Maßnahmen:

Firmenevents und Messen

Kundengespräch01_Flickr

Regelmäßige Präsenz bei Messen oder eigens organisierten Firmenveranstaltungen helfen Ihnen persönliche Kontakte aufzubauen. Bei solchen Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit einen bleibenden Eindruck bei Ihren potentiellen Kunden zu hinterlassen. Suchen Sie insbesondere bei diesen Events das Gespräch um die Wünsche und Anliegen potentieller Kunden besser kennenzulernen. Organisieren Sie Aktionstage oder einen Tag der offenen Tür um insbesondere B2C-Kunden anzusprechen. Geschäftskunden dagegen erreichen Sie indem Sie wichtige branchenspezifische Messen aufsuchen.

Printmedien

Falls Sie glauben, Printmedien wie Zeitungen und Magazine seien heutzutage ausgestorben, dann haben Sie sich geirrt. Printmedien in Form von Plakaten, Zeitungsanzeigen und Flyern können auch heute noch eine große Wirkung haben. Gerade bei älteren Zielgruppen sind Anzeigen in lokalen Zeitungen oder Broschüren effektiv. Kleine Unternehmen können sich so im lokalen Radius einen Namen machen. Wenn Sie sich für Printmedien entscheiden, sollten sich unbedingt über Ihre Zielgruppe klarwerden. Ein lokaler Malerbetrieb kann beispielsweise mit Anzeigen in der Lokalzeitung seine Dienstleistungen im überschaubaren Umkreis bewerben und neue Aufträge gewinnen.

Referenzen und Empfehlungen

Eine der wirkungsvollsten Neukundengewinnung im Offline-Bereich sind erfolgreiche Empfehlungen von Bestandskunden und Geschäftspartnern.

Kunden äußern immer dann eine Empfehlung, wenn sie einen Mehrwert geboten bekommen, sprich, wenn Sie sich besonders behandelt fühlen, sie das Produkt oder die Dienstleistung begeistert oder Emotionen in ihnen geweckt wurden.

Neben den Endkunden können Ihnen aber auch Geschäftspartner zu neuen Kunden verhelfen. So können Sie beispielsweise als Hausmeisterei eine Partnerschaft mit der Immobilienverwaltung aufbauen, die viele Ihrer Objekte betreut.

Ob Sie sich nun entscheiden, Ihren Fokus auf Online- oder Offline Maßnahmen zu setzen, ist abhängig von Ihrer Kundschaft und Ihrem Marketingbudget. Natürlich sollten Sie sich vor dem Umsetzen jeglicher Maßnahme Gedanken über die genaue Umsetzung machen. Nur so können Sie eine erfolgreiche Neukundengewinnung gewährleisten. Generell gilt, dass Sie beide – sowohl Ihre potentiellen als auch Ihre bestehenden Kunden so persönlich wie möglich ansprechen, sodass diese einen bleibenden Eindruck von Ihrem Unternehmen bekommen. Dies wiederum führt dazu, dass Sie Ihre Kunden binden und diese Ihr Unternehmen weiterempfehlen werden. Und Mund-zu-Mund-Propaganda ist bekanntlich die erfolgreichste und preiswerteste Werbung überhaupt.

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.